Wellensittich Spielzeug Ideen

Idee VogelspielzeugKreative Spiel- und Wohnideen im Vogel-Käfig sind für neugierige Wellensittiche sehr wichtig. Sie beschäftigen nicht nur den regen Geist der kleinen Vögel, sondern fördern den Gleichgewichtssinn, sind gut für Schnabel und Krallenpflege und beinhalten manchmal auch leckere Knabbereien.

Fazit: Ein glücklicher Wellensittich braucht artgerechtes Spielzeug!

 


Welche Materialien eignen sich für Vogel-Spielzeuge?

Generell sollte man auf natürliche Materialien wie Natur-Hölzer, Kork, Lederbänder. Auch Baumwoll- und Sisal-Seile eignen sich sehr gut. Bunte Holzperlen sind ein schöner Blickfang und manche Wellensittiche stehen total auf das bunte Spielzeug. Aber Achtung: Bei lackierten Holzperlen muss man darauf achten, dass es ungiftig ist.

Hier ist eine kleine Auflistung, mit der man seinen Vogelkäfig aufpeppen kann:

  • Freischwingende Äste
  • Große Äste mit Blätter und Knospen
  • Korksitzbretter
  • Strick- oder Holzleitern
  • Kletternetze und Spiralseile
  • Vogel-Schaukel
  • Futter-Raufe für Vögel

Spielzeuge zum Schreddern machen Spaß!

Ein Wellensittich knabbert sehr gerne und manchmal ohne Unterlass. Anders gesagt: Wellis zerschreddern für ihr Leben gerne, allen voran die weiblichen Hennen! Dafür sollte man immer passendes Material im Käfig haben. Wir setzen dabei voll und ganz auf unsere Korksitzbretter. Diese gibt es in allen Größen für jeden Käfig und sind ein hervorragendes Naturmaterial, das zum Schreddern und Verweilen einlädt. Der Naturkork hat genau die richtige Härte zum Schreddern und ist oft mit leckeren Moosen bewachsen. Ein echter Leckerbissen für Wellis!

Korksitzbretter können außerdem leicht unter warmen Wasser gereinigt werden und je nach Größe und Anzahl der Wellis mehrere Wochen bis Monate halten. Kork ist angenehm warm, weshalb diese Bretter auch gerne als Ruheort verwendet werden, wenn man vom Knabbern mal eine Pause machen muss.

Neben Korksitzbrettern eignen sich auch Pappteller zum Knabbern, allerdings sind diese im Nu weg geschreddert. Darum sollte man die Pappteller in kleine Stücke schneiden und auf eine Sisal-Schnur auffädeln. Anschließend das Ganze an den Decken-Gittern neben einer Sitzstange aufhängen und es kann los geknabbert werden.

Neben (ungebleichtem) Papier, Pappe, Kork, Ästen mit Blätter und Knospen sind Grünpflanzen heiß begehrt. Sehr beliebt bei Wellis und hübsch anzusehen ist Katzengras. Das kann man im Topf in fast jedem Zoofachhandel kaufen. Wir empfehlen den Topf direkt im Vogelkäfig aufzuhängen. Dafür kann man aufhängbare Übertöpfe im Gartenfachmarkt kaufen, entweder zum Einhängen in die Seitengitter oder freischwingend zum Aufhängen an die Decken-Gitter.

 Spielzeug Wellensittich

Kletter- und Schwing-Spielzeug im Vogelkäfig!

Wellensittiche landen sehr gerne auf freischwingenden Ästen und Spielzeugen. In der freien Natur schwingt auch jeder kleinere Ast oder der Wind bewegt die Zweige, auf denen die Vögel sitzen. Dadurch wird der Gleichgewichtssinn der Tiere gefördert. Die unterschiedliche Dicke der Sitzstangen ist gut für die Füße und Krallen.

Eine einfache Schaukel kann man schon aus einem Stück Holz, einem Akku-Bohrer und Sisal-Seil selber bauen. Einfach rechts und links zwei Löcher durch den Ast bohren, Sisal-Schnur durchfädeln und auf einer Seite verknoten. Zuletzt bindet man die oberen Enden an der Decken-Gittern fest. Wer es etwas robuster möchte, kann auch mit Metallketten und Karabinerhaken arbeiten. Beides bekommt man im Baufachmarkt.

Kletternetze aus Sisal kann man ebenfalls sehr schön selber knoten und mit den oberen Enden z.B. an einer Sitzstange befestigen.

Selbstgeflochtene Sitzringe aus Weidenzweigen ist schnell gemacht und kann während dem Schaukeln herrlich vom Welli geschreddert werden. Wer einen dauerhaften Sitzring möchte, kann einen dicken Draht nehmen und diesen sorgfältig mit Sisal-Seil umwickeln. Am Ende zuknoten und mit einem Stück Seil an einer Sitzstange oder Decken-Gittern festknoten.

 

Hängebrücken können am einfachsten mit verschiedenen Holzperlen selber gebaut werden. Diese gibt es in allen Größen und Formen. Außerdem sind sie bereits vorgebohrt und man muss nur noch die Schnurr entsprechend durchfädeln und miteinander verknoten. Wer es noch natürlich möchte, kann mit kleinen Naturzhölzern, dem Akku-Bohrer und Sisal-Schnur arbeiten.

Spiralseile sind ebenfalls bei Vögeln sehr beliebt. Dafür nimmt man ein dickes Baumwoll-Seil (mind. 1 cm Durchmesser) OHNE Kern. Jetzt führt man auf die gewünschte Länge einen dickeren Draht ein und verknoten das Seil zum Schluss an beiden Enden. Jetzt kann man das Seil zu einer sich nach unten breiter werdenden Spirale zurecht biegen. Zuletzt noch mit einem Stück Schnur das ganze wieder einer Sitzstange oder den Decken-Gittern befestigen.


Was ist als Spielzeug im Käfig verboten?

Es gibt eine kleine Reihe von Spielzeugen die im Vogel-Käfig wirklich gar nichts zu suchen haben. Dazu gehört der Spiegel: Dieser signalisiert dem Vogel ein Gegenüber das nicht existiert. Ein Vogel realisiert nicht, dass es sein Ebenbild ist, sondern denkt es sei sein Artgenosse. Das ist schlichtweg Tierquälerei. Genauso verboten ist ein Plastikvogel im Käfig! Gott sei Dank findet man beides nicht mehr allzu häufig im Zoofachgeschäft.

Spitzige Gegenstände haben nichts im Vogel-Käfig verloren! Bitte achten Sie darauf, dass auch selbst gebastelte Spielzeuge keine Verletzungen bei den Vögel verursachen können. Dünne Schnüre die lose umher hängen, können ebenfalls zu einer Todesfalle für Wellensittiche werden!